Erzdiözese München und Freising
Beratung zu Weltanschauungsfragen
Informationen zu religiösen und weltanschaulichen Strömungen

Benutzungsbedingungen für unser Beratungsportal

 

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

wir möchten Ihnen mit diesem Portal die Möglichkeit geben, uns zeitnah und unkompliziert zu kontaktieren, ohne dabei den Schutz sensibler Informationen außer Acht zu lassen. Dazu gehört u.A. auch die Möglichkeit, Anfragen anonym an uns zu stellen.

Damit dieses System funktionieren kann, sind wir jedoch auch auf ein entsprechendes Verhalten der Nutzer angewiesen. Dazu sind uns folgende Hinweise wichtig:

  • Das Portal ist ausschließlich zur Beratung bestimmt. Anfragen, die uns über das Portal erreichen, werden von uns daher als Beratung betrachtet und vertraulich behandelt (Schweigepflicht, siehe auch unter Beratungskonzept). Ebenso bedeutet dies, dass Aussagen und Informationen unsererseits ausschließlich für die Person bestimmt sind, welche die Anfrage gestellt hat. Keinesfalls handelt es sich um öffentliche Stellungnahmen, einer Verbreitung stimmen wir ausdrücklich nicht zu.
  • Mit dem Angebot einer anonymen Anfrage möchten wir dem Umstand Rechnung tragen, dass Anfragen und Erlebnisse aus unserem Tätigkeitsbereich oft heikel sind und es manchmal schwierig ist, sich jemandem anzuvertrauen. Sollte bei uns jedoch der erhebliche Verdacht auftreten, dass die Anonymität der Verschleierung anderer Absichten als der genannten dient oder die Zwecke des Portals als Beratungsangebot missbraucht, behalten wir uns vor, Konsequenzen zu ziehen.
  • Ein respektvoller Umgang miteinander sollte eigentlich auch im Netz selbstverständlich sein. Natürlich gibt es immer wieder Situationen, in denen man nicht den richtigen Ton trifft oder vielleicht nicht ganz angemessen reagiert. Sollte es jedoch zu Beleidigungen, Beschimpfungen oder Bedrohungen kommen, behalten wir uns vor, Konsequenzen zu ziehen.
  • Sollte einer der genannten Fälle eintreten, behalten wir uns vor, entsprechend dem Anlass zu reagieren. Konsequenzen können vom Abbruch der Beratung bzw. dem Nichtbeantworten einer Anfrage über die Sperrung und Löschung von Benutzerkonten bis hin zu rechtlichen Schritten bei gravierenden Verstößen reichen.

  • Nach Beendigung des Beratungskontaktes löschen wir sowohl den Chat als auch Ihre Zugangsdaten. Für eine erneute Kontaktaufnahme bitten wie Sie, sich erneut zu registrieren.
    Sollte es über einen längeren Zeitraum in einem Chat keine Aktivität mehr geben, löschen wir sowohl den Gesprächsverlauf wie die Zugangsdaten.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis für diese Bestimmungen – nur so können wir den nötigen Schutzraum für unsere Beratung im Online-Portal gewährleisten.

Für Rückfragen stehen wir selbstverständlich zur Verfügung.

München im Oktober 2015
Axel Seegers
Christina Hanauer